SCHNELLSUCHE | LOGIN |
DE|EN|FR
Bücher
Startseite
Der Verlag
Autoren
Reihen
Jubiläumsaktion
Derrida
Heidegger
Bücher
Zeitschriften
Non-print
Shop
Vertrieb
Presse
Newsletter
Kontakt
Angebote
Suche
Sitemap
 
 
PassagenFriends
Neuerscheinungen | in Vorbereitung | Titel A - Z | English titles | Kataloge | ISBN Index | Rezensionen
Anke Haarmann
Lebensgebilde
Die Erfindung der medialen Natur
Alle Deutungsmacht über die Natur des Menschen liegt bei den zeitgenössischen Naturwissenschaften, nicht bei der philosophischen Begriffsarbeit. Dagegen setzt Anke Haarmann die Pluralität der Wissensproduktion und den Versuch, die Natur des Menschen philosophisch neu zu erfinden. Ihr Programm eines „fröhlichen Produktivismus“ überwindet die dekonstruktive Wissenschaftskritik und gewinnt einen philosophischen Naturbegriff aus der Geschichte des Lebensphänomens. Im Mittelpunkt steht dabei die Entdeckung der natürlichen Elektrizität lebendiger Körper und die damit verbundene Vorstellung des „Lebens“ als einer medialen Realität, die zwischen Geist und Körper vermittelt. Die Idee einer medialen Natur ermöglicht die begriffliche Bestimmung von Lebensgebilden.
Anke Haarmann, geboren 1968 in München, ist Philosophin und Künstlerin. Ihre Arbeitsschwerpunkte sind die Ethik des Wissens, die Theorie des Selbst und die Ideengeschichte.

Schlagworte zu diesem Titel
Natur des Menschen | Leben | fröhlicher Produktivismus | Naturwissenschaft | Pluralismus | Dekonstruktion | Wissenschaftskritik

 

| Typo3 Link |
 

Erschienen 2006, Aufl. 1
ISBN 9783851657173
235 x 155 mm
216 Seiten
Preis 25,60 EUR
Status: verfügbar

 in den Warenkorb

Günstiger kaufen?