SCHNELLSUCHE | LOGIN |
DE|EN|FR
Bücher
Startseite
Der Verlag
Autoren
Reihen
Jubiläumsaktion
Derrida
Heidegger
Bücher
Zeitschriften
Non-print
Shop
Vertrieb
Presse
Newsletter
Kontakt
Angebote
Suche
Sitemap
 
 
PassagenFriends
Neuerscheinungen | in Vorbereitung | Titel A - Z | English titles | Kataloge | ISBN Index | Rezensionen
Michael Ley
Die Geburt der neuen Europa
Nationalstaat und Identität
Die europäische Moderne kann als neuzeitliche Religionsgeschichte gelesen werden, in der die traditionellen Erlösungsvorstellungen verweltlicht wurden. Nationalismen und Totalitarismen sind politische Religionen, die säkulare Heilsversprechungen predigen und damit unvorstellbare Vernichtungspotentiale freisetzen. Unter dieser Perspektive kann der Antisemitismus als Teil einer modernen Apokalypse interpretiert werden. Erst in der Überwindung des Systems der klassischen Nationalstaaten und der Entstehung ziviler Gesellschaften können die gnostischen Aspekte der Moderne überwunden werden und die nationalen Kulturen einer europäischen Zivilisation weichen. Die weitere europäische Integration bedarf jedoch einer Zivilreligion als geistiges und transzendentes Fundament einer sich abzeichnenden ökumenischen Zivilisation.
Michael Ley, geboren 1955 in Konstanz, lebt als freischaffender Wissenschaftler und Universitätsdozent in Wien.

Schlagworte zu diesem Titel
Europa | Politik | Religion | Nationalstaat | Globalisierung | Vereinigung Europas | Zivilgesellschaft

Weitere Titel von Michael Ley

 

| Typo3 Link |
 

Erschienen 2007, Aufl. 1
ISBN 9783851657272
235 x 155 mm
96 Seiten
Preis 13,40 EUR
Status: verfügbar

 in den Warenkorb

Günstiger kaufen?