SCHNELLSUCHE | LOGIN |
DE|EN|FR
Bücher
Startseite
Der Verlag
Autoren
Reihen
Jubiläumsaktion
Derrida
Heidegger
Bücher
Zeitschriften
Non-print
Shop
Vertrieb
Presse
Newsletter
Kontakt
Angebote
Suche
Sitemap
 
 
PassagenFriends
Neuerscheinungen | in Vorbereitung | Titel A - Z | English titles | Kataloge | ISBN Index | Rezensionen
Martin G. Weiß
Gianni Vattimo
Einführung. Mit einem Interview mit Gianni Vattimo
Gianni Vattimo hat innerhalb der Postmoderne das Konzept eines „Schwachen Denkens“ entwickelt. Er sieht die aktuelle geistige Situation vor allem durch die allgemeine Auflösung des Objektivitätsmythos gekennzeichnet. Diese Einführung bietet einen systematischen Überblick über Vattimos Philosophie, unter besonderer Berücksichtigung zahlreicher noch nicht ins Deutsche übersetzter Texte Vattimos, und zeichnet seine kontroversen Ausführungen zum Problem einer postmodernen Geschichte, einer nachmetaphysischen Ethik und eines post-ontotheologischen Christentums nach. Ein aufschlussreiches Exklusivinterview mit dem italienischen Philosophen zu problematischen Aspekten seines Denkens bildet den Abschluss dieser ersten Gesamtdarstellung des heute wohl wichtigsten Vertreters einer philosophischen Hermeneutik.
Martin G. Weiß, geboren 1973, leitet ein FWF-Projekt innerhalb der Forschungsplattform Life Science Governance der Universität Wien und ist Lehrbeauftragter am Institut für Philosophie der Universität Wien.

Schlagworte zu diesem Titel
Postmoderne | Hermeneutik | Relativismus | Schwaches Denken | pensiero debole

 

| Typo3 Link |
 

Erschienen 2006, Aufl. 2
ISBN 9783851657388
235 x 155 mm
224 Seiten
Preis 26,60 EUR
Status: verfügbar

 in den Warenkorb

Günstiger kaufen?