RECHERCHE RAPIDE | LOGIN |
DE|EN|FR
Livres
Qui sommes-nous?
Les Auteurs
Collections
Livres
Revues
Multimédia
Espace clients
Service Commercial
Espace Journalistes
Newsletter
Jobs
Contacts
Offres spéciales
Recherche
Plan du site
 
 
PassagenFriends
Dernières Parutions | A paraître | Liste des titres | Titres traduits du français | Catalogues | ISBN Index | Revue de presse
Henning Hupe
Lukas' Schweigen
Dekonstruktive Relektüren der "Wir-Stücke" in Acta
Jenseits hermeneutischer und systemtheoretischer Lektüreanweisungen befreit eine dekonstruktive Lektüre die Exegese der so genannten „Wir-Stücke“ der Apostelgeschichte aus ihrem Dilemma und entdeckt so ein bedeutsames Schweigen des Lukas.
Hupe hebt die Dekonstruktion Jacques Derridas von allgemeinen hermeneutischen und systemtheoretischen Vorstellungen ab und profiliert sie als ein heuristisch bedeutsames Lektüreverfahren. Anhand der so genannten „Wir-Stücke“ der Apostelgeschichte des Lukas wird vorgeführt, dass auch die theologische Exegese weit in binär codierten Erkenntnis- und Kommunikationsprozesse verfangen ist und wichtige Lektürewege, wie sie z.B. die Dekonstruktion vorschlägt, nicht ausreichend berücksichtigt.
Hier ist die wissenschaftliche Diskussion seit längerer Zeit in ein scheinbar unausweichliches Dilemma geraten. Über eine dekonstruktive Lektüre der Wir-Stücke wird eine Alternative aufgezeigt, die jenseits binärer Entscheidungen operiert und damit neue Diskussionstopoi setzen kann. Der Nachweis von breiten Sokrates-Anspielungen im Text, die aber gerade für den Tod des Paulus nicht ausgeführt sind, offenbart ein bewusstes Schweigen des Lukas, welches abschließend dekonstruktiv-ethisch gedeutet wird.
Henning Hupe, geboren 1971, studierte evangelische Theologie und Romanistik in Kiel und Strasbourg und arbeitete danach als Assistent für Neues Testament (Lehrstuhl Peter Lampe) in Heidelberg.

Mots-clés pour ce titre
Philosophie | Dekonstruktion | Derrida, Jacques | Theologie | Exegese | Lukas | Evangelium

Critiques
Interpretation, Peter Lampe (January 2009)

 

| Typo3 Link |
 

Paru en 2008, tir. 1
ISBN 9783851657661
235 x 155 mm
288 pages
Prix 33,00 EUR
statut: disponible

 ajouter au panier

Disponible à prix réduit?