SCHNELLSUCHE | LOGIN |
DE|EN|FR
Bücher
Startseite
Der Verlag
Autoren
Reihen
Jubiläumsaktion
Derrida
Heidegger
Bücher
Zeitschriften
Non-print
Shop
Vertrieb
Presse
Newsletter
Kontakt
Angebote
Suche
Sitemap
 
 
PassagenFriends
Neuerscheinungen | in Vorbereitung | Titel A - Z | English titles | Kataloge | ISBN Index | Rezensionen
Götz Wienold
Großwahrwitz
Aus der Frühgeschichte des neuen Deutschland. Roman
Ein sächsisches Dorf in der Nazi- und Nachnazizeit, Flucht in den deutschen Westen, Rückflucht des sich bedrängt fühlenden Heranwachsenden in den Osten. Darin der Dichter „gb“ mit faschistischer Vergangenheit, katholische Schulen und Internate, Erziehung in der DDR. Jakob Wohlfahrt, homosexuell missbraucht, vergewaltigt. Grenzgänger zwischen zwei Deutschlands wie Grenzgänger zwischen Historie und Subjektivität der Biographie samt ihrer selbst gewählten Fiktionen und Lügen.
Götz Wienold, geboren 1938, schreibt Theaterstücke und Erzählungen, lebt in Tokio.

Schlagworte zu diesem Titel
DDR | Homosexualität | Ostdeutschland | Wiedervereinigung | Nachkriegsdeutschland | Erziehung | deutsche Geschichte

Weitere Titel von Götz Wienold

 

| Typo3 Link |
 

Erschienen 2006, Aufl. 1
ISBN 9783851657739
208 x 128 mm
80 Seiten
Preis 12,30 EUR
Status: verfügbar

 in den Warenkorb

Günstiger kaufen?