RECHERCHE RAPIDE | LOGIN |
DE|EN|FR
Livres
Qui sommes-nous?
Les Auteurs
Collections
Livres
Revues
Multimédia
Espace clients
Service Commercial
Espace Journalistes
Newsletter
Contacts
Offres spéciales
Recherche
Plan du site
 
 
PassagenFriends
Dernières Parutions | A paraître | Liste des titres | Titres traduits du français | Catalogues | ISBN Index | Revue de presse
Jacques Derrida, Hélène Cixous
Voiles
Schleier und Segel
Edité par Peter Engelmann
Illustré par Ernest Pignon-Ernest
Traduit par Markus Sedlaczek

Série Passagen forum

Titre original: Voiles
Der vorliegende Band verbindet Reflexionen von Hélène Cixous über „Sehen“ und „Wissen“, sowie deren Verunsicherung, mit einem sich als „Reisetagebuch“ präsentierenden Text-Gewebe von Jacques Derrida über das Verdikt, Ver- und Enthüllung, Wahrheit, Weiblichkeit, das Sehen sowie den jüdischen Gebetsschal Tallith – und nicht zuletzt Seidenwürmer. Der homonyme Titelbegriff Voiles bringt augenblicklich die Fragen der Homonymie, der sexuellen Differenz und des Plurals ins Spiel: das maskuline le voile bedeutet „Schleier“, das feminine la voile „Segel“.
Ihre Verbundenheit geben beide Texte durch Anklänge an ein gemeinsames Genre zu erkennen: Autobiografie, Bekenntnis, Erinnerungen, sowie dadurch, dass Derridas auf einer Reise nach Südamerika Ende 1995 verfasster Text neben zahlreichen Lektüren (Bibel, Augustinus, Freud, Benjamin, Heidegger, Celan) ein bisweilen minutiöses Lesen des Essays von Cixous einschließt.
Eine mehrstimmige Geschichte befreundeter Denkender und Schreibender, die sich in die Falten von Schleiern wie in die Sprach-Bewegungen der Homonymien, Metonymien und Metaphern hüllt.
Jacques Derrida (1930-2004) lehrte Philosophie in Paris und den USA.
Hélène Cixous, geboren 1937 in Algerien, lebt als Schriftstellerin und Professorin in Paris.

Mots-clés pour ce titre
Dekonstruktion | Freud, Sigmund | Benjamin, Walter | Heidegger, Martin | Celan, Paul | Autobiographie | Weiblichkeit

Autres titres de Jacques Derrida, Hélène Cixous, Peter Engelmann, Markus Sedlaczek

 

| Typo3 Link |
 

Paru en 2007, tir. 1
ISBN 9783851657821
225 x 210 mm
112 pages
Prix 20,50 EUR
statut: disponible

 ajouter au panier

Disponible à prix réduit?