SCHNELLSUCHE | LOGIN |
DE|EN|FR
Bücher
Startseite
Der Verlag
Autoren
Reihen
Jubiläumsaktion
Derrida
Heidegger
Bücher
Zeitschriften
Non-print
Shop
Vertrieb
Presse
Newsletter
Kontakt
Angebote
Suche
Sitemap
 
 
PassagenFriends
Neuerscheinungen | in Vorbereitung | Titel A - Z | English titles | Kataloge | ISBN Index | Rezensionen
Christine Wiesmüller
Bethanien
Novelle in drei Bildern
„Ist alles Seiende gerichtet?“, „Steht Katharsis der Moderne entgegen?“ Angesichts von Relativismus und Liberalität hinsichtlich des menschlichen Daseins entwerfen die Protagonisten dieses Familiendramas eine „Gegenwelt“ und formulieren anhand der Anschaulichkeit ganz persönlicher Erfahrungen unerwartete Antworten.
Schauplatz des Dramas ist das von drei Geschwistern gemeinsam bewohnte Elternhaus, deren Eltern bei einem Unfall ums Leben gekommen sind. Lazarus, der eigentlich Pianist werden wollte, musste unter dem Druck des Vaters Wirtschaft studieren und die elterliche Porzellanfabrik übernehmen. Er erkrankt unheilbar. Mit dem Zeitpunkt seines Sterbens setzt die Handlung ein. In drei langen Nachtgesprächen, im Sinne einer inneren Selbstmitteilung, nimmt Lazarus seine Schwester Magdalena, eine Schauspielerin, an seine sterbende Hand und führt die „Erloschene“ auf eine Reise nach Innen, an die magische Schwelle des „Berges Karmel“, dort wo „endliches“ und „ewiges“ Sein einander berühren.
Christine Wiesmüller, geboren in Amstetten, Niederösterreich, veröffentlichte Kurzprosa, lebt als Publizistin in Wien und Salzburg.

Schlagworte zu diesem Titel
Novelle | Literatur

Weitere Titel von Christine Wiesmüller

 

| Typo3 Link |
 

Erschienen 2008, Aufl. 1
ISBN 9783851658231
208 x 128 mm
200 Seiten
Preis 23,50 EUR
Status: verfügbar

 in den Warenkorb

Günstiger kaufen?