SCHNELLSUCHE | LOGIN |
DE|EN|FR
Bücher
Startseite
Der Verlag
Autoren
Reihen
Jubiläumsaktion
Derrida
Heidegger
Bücher
Zeitschriften
Non-print
Shop
Vertrieb
Presse
Newsletter
Kontakt
Angebote
Suche
Sitemap
 
 
PassagenFriends
Neuerscheinungen | in Vorbereitung | Titel A - Z | English titles | Kataloge | ISBN Index | Rezensionen
Peter Rech
a girl?
Umkreisungen der Immaculation
a girl? versucht, dem Ebenbild des Mädchens als Sinnbild von
Wirklichkeit auf die Spur zu kommen.
Des Mädchens Schutzlosigkeit ist seit uralten Zeiten allgegenwärtig. Der Mensch möchte, im Zauber des Mädchens, eine vollständige Rückkehr zur Mutter hervorrufen. In den Gerüchten um die Gottesgebärerin lüftet sich das Geheimnis. Ihre Überhöhung führte zu den herrlichsten Bildern der Menschheit. Die bildende Kunst ist in männlicher Verschwörung mit der Kirche entstanden. Das Mutter-Gottes-Bild ist im Inbegriff des girls erhalten geblieben und ruft nun Literatur, Erziehung und Werbung ins Leben. Allein, man darf sich in der Anbetung des Mädchens nicht outen. Zur philosophischen Freiheit verdammt, geht man dabei der Kindfrau auf den Leim. Was sich im Wahn der Massenmedien auf Begriffe sexueller Missstände bringen lässt, findet auf lyrischer Ebene in die Ungebundenheit unbewusster Reize zurück. Das Thema der Immaculation. Der Text wird zu Dichtung. So wandelt sich Schreiben allmählich. Das Bild vom Mädchen verändert sich nicht. Wem bleibt man treu, dem Bild oder dem Mädchen?
Peter Rech ist Professor für Kunsterziehung an der Universität Köln.

Schlagworte zu diesem Titel
Frauenrollen | Abbild | Sexualität

Weitere Titel von Peter Rech

 

| Typo3 Link |
 

Erschienen 2009, Aufl. 1
ISBN 9783851659092
255 x 155 mm
208 Seiten
Preis 23,50 EUR
Status: verfügbar

 in den Warenkorb

Günstiger kaufen?