QUICK SEARCH | LOGIN |
DE|EN|FR
Books
About Us
Authors
Categories
Books
Journals
Non-print
Shop
Distribution
Press
Newsletter
Contact
Special Offers
Search
Sitemap
 
 
PassagenFriends
New Releases | Coming Soon | Titles | English titles | Catalogues | ISBN Index | Book Reviews
Diskurs und Dezision
Politische Vernunft in der wissenschaftlich-technischen Zivilisation. Hermann Lübbe in der Diskussion
Edited by Georg Kohler, Heinz Kleger

Series Passagen Philosophie

Das schwierige Verhältnis von Philosophie und Politik hat in Deutschland eine eigene Geschichte. Die Diskussion der letzten Monate um die nationalsozialistische Option Martin Heideggers erinnert an die Hypothek, mit der jeder Versuch politischer Philosophie nach 1945 zu beginnen hatte. Hermann Lübbes Arbeiten markieren seit den Fünfziger Jahren die Position eines politikfähigen, am Aufbau der Bundesrepublik beteiligten Denkens in und mit verschiedenen Traditionen: mit Max Weber korrigiert durch Bernstein, mit dem Erbe der Hegelschen Rechte, mit Joachim Ritters Theorie der Moderne, Schelskys Soziologie und Schapps Geschichtentheorie. Diskurs und Dezision umschreiben das philosophisch-politische Profil Hermann Lübbes (geboren 1926). Die Einsätze seiner politischen Philosophie, die nicht nur Zuschauerin sein will, lassen sich als ein Plädoyer für pragmatische Vernunft und Liberalismus verstehen. Sie bilden insgesamt ein wichtiges Kapitel politischer Philosophie in Deutschland nach ’45. Ehemalige Züricher Mitarbeiter und Assistenten Hermann Lübbes, sowie sein Freund und Mitstreiter Odo Marquard setzen sich in diesem Band mit verschiedenen Aspekten dieser öffentlichkeitswirksam gewordenen Philosophie auseinander.

Keywords for this title
politische Philosophie | Philosophie | Politik | Technik | Lübbe, Hermann

 

| Typo3 Link |
 

Published in 1990, ed. 1
ISBN 9783900767426
235 x 155 mm
398 pages
Price 42.10 EUR
status: available

 add to cart

Reduced price available?