SCHNELLSUCHE | LOGIN |
DE|EN|FR
Bücher
Startseite
Der Verlag
Autoren
Reihen
Jubiläumsaktion
Derrida
Heidegger
Bücher
Zeitschriften
Non-print
Shop
Vertrieb
Presse
Newsletter
Kontakt
Angebote
Suche
Sitemap
 
 
PassagenFriends
Neuerscheinungen | in Vorbereitung | Titel A - Z | English titles | Kataloge | ISBN Index | Rezensionen
Robert Fleck
Gleichheit auf den Barrikaden
Die Revolutionen von 1848 in Europa. Versuch über die Demokratie
Formal an den historischen Roman erinnernd, macht diese erste wissenschaftliche Gesamtdarstellung der Revolutionen von 1848 in Europa den Leser zum Augenzeugen der Geschehnisse dieses Jahres in Paris, Wien, Berlin und Mailand.
Das Buch gibt einen Überblick über neueste, vor allem in der französischen Foucault-Nachfolge unternommene Forschungen zur west- und zentraleuropäischen Geschichte des 19. Jahrhunderts und der Frühzeit der Demokratie. Die Frage: Was ist die Demokratie und was ist die demokratische Revolution? wird gerade in Hinblick auf die Revolutionen von 1989 gesehen und das Problem erläutert, wie der Ausgang von Revolutionen in Diktaturen vermieden werden kann.
Robert Fleck, 1957 in Wien geboren, seit 1981 in Paris, studierte unter anderem bei Gilles Deleuze und Michel Foucault. Von 2000-2012 leitete er die Kunsthochschule von Nantes, die Deichtorhallen Hamburg und die Bundeskunsthalle in Bonn. Heute ist er Professor für Kunst und Öffentlichkeit an der Kunstakademie Düsseldorf.

Schlagworte zu diesem Titel
Geschichte | Revolution 1848 | Demokratie | Revolution | Zentraleuropa | Mitteleuropa

Weitere Titel von Robert Fleck

 

| Typo3 Link |
 

Erschienen 1991, Aufl. 1
ISBN 9783900767792
235 x 155 mm
224 Seiten
Preis 24,70 EUR
Status: verfügbar

 in den Warenkorb

Günstiger kaufen?