SCHNELLSUCHE | LOGIN |
DE|EN|FR
Bücher
Startseite
Der Verlag
Autoren
Reihen
Jubiläumsaktion
Derrida
Heidegger
Bücher
Zeitschriften
Non-print
Shop
Vertrieb
Presse
Newsletter
Kontakt
Angebote
Suche
Sitemap
 
 
PassagenFriends
Neuerscheinungen | in Vorbereitung | Titel A - Z | English titles | Kataloge | ISBN Index | Rezensionen
Giacomo Marramao
Minima Temporalia
Zeit - Raum - Erfahrung
Übersetzt von Nicole Finsinger, Alma Vallazza

Reihe Passagen Philosophie

Der Leitfaden, der in vorliegendem Band durch die Labyrinthe der modernen Perspektive führt, ist durch ein paradoxes Merkmal gekennzeichnet: es ist die Einsicht, dass Zeit außerhalb ihres Bezugs zu räumlichen Darstellungen nicht fassbar ist. Die daraus resultierende philosophische „Deplazierung“ stößt frontal auf den Anspruch der Philosophie des 20. Jahrhunderts, der Zeitlichkeit im Gegensatz zur „Verräumlichung“ eine „authentische“ Dimension zu verleihen – um dabei beim selben Heidegger zu beginnen, den der Autor einer radikalen theoretischen Kritik unterzieht.
Diese von Marramao vorgeschlagene philosophische Alternative stellt in ihrer Neuheit einen offenen Bruch mit allen aktuellen Ansätzen zur Thematik des „Nihilismus“ dar. Sie bewegt sich nicht mehr im üblichen Bereich von „Überwindung“ und „Umkehrung“, sondern kann als laterale Verschiebung der Optik gelesen werden, in der die gesamte abendländische philosophische Tradition bisher die „Frage der Zeit“ visualisiert hat.
Giacomo Marramao, geboren 1946, ist Professor für politische Philosophie am Istituto Universitario Orientale von Neapel. Er ist Mitglied des Comité d‘honneur du Collège International de Philosophie in Paris.

Schlagworte zu diesem Titel
Heidegger, Martin | Wittgenstein, Ludwig | Husserl, Edmund | Philosophie | Zeit

Weitere Titel von Alma Vallazza

 

| Typo3 Link |
 

Erschienen 1992, Aufl. 1
ISBN 9783900767822
208 x 128 mm
176 Seiten
Preis 21,60 EUR
Status: verfügbar

 in den Warenkorb

Günstiger kaufen?