Fotini Ladaki

Marga ritt

Erzählungen

Gott aufklären. Geflügelte Worte einfangen. Selber den Baum der Erkenntnis in den Vorgarten pflanzen. Ladaki erzählt mit viel Empathie und Mystik von Emanzipation und von der Dringlichkeit, mutig zu bleiben.

Geht Gott zum Frisör? Können wir ihm Dinge erzählen, die er noch nicht weiß? Tragen Engel Pantoffeln? Ist Gott genau so einsam wie wir? Ladakis Figuren machen Hoffnung, dass wir aus unserer Stummheit ausbrechen können – ungebremst und doch am Straucheln auf der selbstgebauten Treppe in den Himmel. Ladaki zeichnet fantasievoll ein aktuelles Plädoyer, dass diese Treppe – vielleicht auch über Umwege – unbedingt zurück in die Wirklichkeit führen muss: Denn selbst wenn Gott tot ist, lebt der Mensch weiter in einer Zeit der Unterdrückung. Surreal, witzig und bildgewaltig erzählt die Autorin vom schwierigen Weg, aus Autoritäten auszubrechen, sie umzustürzen, über sie zu stolpern. Ihre Erzählungen beleuchten, wie es sich anfühlen kann, wenn wir uns alleine wieder aufraffen und einen Blick hinter den Vorhang der Projektion in unser Selbst wagen.
Details
Einband Paperback
Umfang 104 Seiten
Format 12,8 x 20,8
Auflage1,
ISBN 978-3-7092-0488-7
Ersch.Datum Juni 2022
13,20 
Preis inkl. Ust. exkl. Versandkosten
ab 50€ versandkostenfrei in De,AT,S