Emmerich Nyikos

La liberté dévoilée

Versuch über die Naturgeschichte der bürgerlichen Freiheit

Stehen „interne Freiheit“ und „nach außen gerichtete Gewalt und Unterdrückung“ tatsächlich beziehungslos nebeneinander, wie Noam Chomsky in einer seiner Schriften behauptet? Oder sind sie vielmehr zwei Seiten ein und derselben Medaille?
Dieser Essay versucht anhand historischen Materials für einen Augenblick den ideologischen Schleier zu lüften, der sich über einen wesentlichen Begriff nicht nur der bürgerlichen Gesellschaft, sondern auch ihrer antagonistischen Gegenspieler breitet. Dabei schlägt der Autor einen weiten Bogen von einem Vorspiel im klassischen Athen über die Entstehung des kapitalistischen Globalsystems, die Penetration der Produktivsphäre durch das Kapital sowie die imperialistische Ära bis hin zur Prosperitätsperiode nach 1945, um auf jeder Stufe den Einfluss festzumachen, den „externe Gewalt“ im Hinblick auf Ausbildung, Durchsetzung und dauerhafte Etablierung dessen ausübt, was den Inbegriff moderner bürgerlicher Freiheit konstituiert.

Details
Einband Paperback
Umfang 224 Seiten
Format 12,8 x 20,8
ISBN 978-3-85165-108-9
Ersch.Datum Januar 1994
26,70 
Preis inkl. Ust. exkl. Versandkosten
ab 50€ versandkostenfrei in De,AT,S