5 internet-klassen

welche positionen nehmen autorinnen und autoren in der auseinandersetzung mit neuen medien ein? entwickelt sich eine literarische ästhetik, welche die schwerkraft der digitalen medien produktiv zu nutzen versteht? welche didaktischen perspektiven erschließen sich der literatur durch das internet?
seit 1997 arbeitet die schule für dichtung (sfd) an der realisierung einer virtuellen akademie. h.c. artmann, christian ide hinze, orhan kipcak, marlene streeruwitz und anne tardos konzipierten die ersten internet-klassen.
der vorliegende band gibt einblick in fünf virtuelle klassenzimmer – dokumentiert aufgabenstellungen, lösungsversuche, vorlesungen und diskussionen.

Details
Einband Paperback
Umfang 152 Seiten
Format 20,8 x 12,8
ISBN 978-3-85165-438-7
Ersch.Datum Oktober 2000
18,50 
Preis inkl. Ust. exkl. Versandkosten
ab 50€ versandkostenfrei in De,AT,S