Heinrich Spaeth

Dr. Heinrich Spaeth

Wie schon in Köter von Sweet Island, Spaeths erster Veröffentlichung im Passagen Verlag, findet sich auch in Dr. Heinrich Spaeth eine Collage verschiedener Erzähl- und Textschichten, die sogar der scholastischen Philosophie und Gauguins Tahitireise Platz bietet – allerdings mit jenem dezenten Drall zum Comic-Genre, der für den Autor Spaeth kennzeichnend ist.
An der Kunstfigur „Dr. Heinrich Spaeth“ finden personelle Eigenschaften ihren Austragungsort, die niemand gerne bei sich weiß, deshalb wurde ihr aus Schonungsgründen zufällig gleichnamiger Personen in der Wirklichkeit kein Phantasiename zugedacht, sondern der Name des Autors. Mit einem „Dr.“ überhöht, reiht sie sich aus der Kategorie der gewöhnlich Sterblichen in das Feld einer Prätention, an der sich bricht, was sie wirklich denkt und tut. – Keine autobiographische Selbstdarstellung, wie sich schnell erraten lässt, aber vielleicht doch ein Negativ, an dem geschwärzt erscheint, was als helles Bild von einem Ich kursieren darf.

Details
Einband Paperback
Umfang 208 Seiten
Format 15,5 x 23,5
Auflage1,
ISBN 978-3-85165-797-5
Ersch.Datum Januar 2008
25,60 
Preis inkl. Ust. exkl. Versandkosten
ab 50€ versandkostenfrei in De,AT,S