Sigurd Höllinger

Universität ohne Heiligenschein

Aus dem 19. ins 21. Jahrhundert

Neben hervorragenden Leistungen und viel Mittelmaß gibt es unübersehbare Leistungsschwächen an unseren Universitäten. Viel zu viel Bürokratie und Verschwendung einerseits und Ungerechtigkeiten, Mängel in der Qualifikation der Absolventen, überlange Studienzeiten andererseits, führen zu Frustrationen und zur Flucht in Idealbilder, die mit der Realität wenig zu tun haben.
Die wachsenden Anforderungen an die Universitäten und Hochschulen können heute nicht mehr mit ständigen Budgetsteigerungen aufgefangen werden. Deshalb sind grundsätzliche Reformen unabweisbar geworden. Das vorliegende Buch fasst praxisbezogene Reformvorschläge eines Insiders zusammen und stellt sie zur Diskussion. Ziel ist eine weltoffene, selbstständige, demokratische, entbürokratisierte, leistungsfähige und sozial gerechte Universität.

Details
Einband Paperback
Umfang 192 Seiten
Format 12,8 x 20,8
Auflage1,
ISBN 978-3-900767-99-0
Ersch.Datum Januar 1992
13,40 
Preis inkl. Ust. exkl. Versandkosten
ab 50€ versandkostenfrei in De,AT,S