Barbara Bloom

Ghost Writer /Und wenn sie nicht gestorben sind…

Dieses Buch ist im Zusammenhang mit einer Ausstellung der Künstlerin in Berlin (DAAD, 1988) entstanden. Wie dort wird auch hier ein Raum mit unterschiedlichsten Mitteln ausgestattet.
Das Buch präsentiert sich auf ungewöhnliche Weise: Man kann es sowohl von vorne als auch von hinten zu lesen beginnen, das eine Mal auf englisch, das andere Mal auf deutsch. Dabei stößt man auf Texte verschiedener Autoren zu Themen wie: Die Kunst des Fälschens, die Fiktion der Photographie als Medium der Wirklichkeit, der Detektiv als Wahrheitsfinder, Geschichte und Erinnerung. Wichtig sind neben den Texten die Bilder als Referenz auf unsere visuelle Kultur. Sie stammen u. a. von Rodin, Duchamp, Bonnard, Verneer, Godard sowie aus unserer Alltagswelt und sind teils mit Texten verflochten, teils wie Vignetten in ihm verstreut

Details
Einband Paperback
Umfang 224 Seiten
Format 15,5 x 23,5
Auflage1,
ISBN 978-3-85165-093-8
Ersch.Datum Januar 1994
Übersetzt von Thomas Thornton
28,80 
Preis inkl. Ust. exkl. Versandkosten
ab 50€ versandkostenfrei in De,AT,S