Alfred Schöpf

Unbewusste Kommunikation

Der interne Diskurs des Gewissens und der externe der Gesellschaft

“Unbewusste Kommunikation” vereinigt erstmals eng zusammengehörende Aufsätze und Vorträge Schöpfs zu einem Buch, das es ermöglicht, die Entwicklung seines Denkens sowie seine Positionierung innerhalb der Philosophie der Gegenwart nachzuvollziehen. So wird erkennbar, wie Schöpf Merleau-Pontys Philosophie der Leiblichkeit weiterdenkt und auf ihrer Grundlage ebenso zu aktuellen Fragen der praktischen Philosophie wie zur Wissenschaftstheorie der Psychoanalyse neue Antworten formulieren kann.

Details
Einband Paperback
Umfang 208 Seiten
Format 23,5 x 15,5
Auflage1,
ISBN 978-3-85165-485-1
Ersch.Datum Oktober 2001
24,70 
Preis inkl. Ust. exkl. Versandkosten
ab 50€ versandkostenfrei in De,AT,S