Paul Kutos

Russische Revolutionäre in Wien 1900-1917

Eine Fallstudie zur Geschichte der politischen Emigration

Nur wenige wissen, dass sich zur Zeit des fin-de-siècle die Protagonisten der russischen Revolution in Wien aufhielten. Das vorliegende Buch dokumentiert diese Aufenthalte Bucharin (Daten, Schauplätze, Begegnungen) russischer Revolutionäre, darunter Trotzki, Stalin, Lenin und, bettet sie in den Gesamtzusammenhang des Wiener fin-de-siècle ein und zeigt dieses Wien dabei aus ungewohnter Perspektive. Es werden sowohl die persönlichen Lebensverhältnisse der Emigranten als auch die Querverbindungen zu Politik, Gesellschaft und Kultur der österreichischen Hauptstadt in den letzten Jahren der Habsburgermonarchie – österreichische Sozialdemokratie, Psychoanalyse, Kaffeehauskultur. – dargestellt.
Anhand von autobiographischen Zeugnissen, Korrespondenz, Polizeiberichten, Universitätsmatrikeln und weiteren – teilweise noch unbearbeiteten – Quellen begibt sich der Autor auf die Spuren der russischen Emigranten und ihrer Zeitgenossen in Wien.

Details
Einband Paperback
Umfang 144 Seiten
Format 12,8 x 20,8
ISBN 978-3-85165-052-5
Ersch.Datum Januar 1993
16,40 
Preis inkl. Ust. exkl. Versandkosten
ab 50€ versandkostenfrei in De,AT,S