Roberto Simanowski

Todesalgorithmus

Das Dilemma der künstlichen Intelligenz

Désolé, cet article est seulement disponible en Deutsch.

Details
Einband (Deutsch) Pb
(Deutsch) Umfang 160 (Deutsch) Seiten
Format 12,2 x 20,8
ISBN 978-3-7092-0461-0
(Deutsch) Ersch.Datum Januar 2021
(Deutsch) Reihe

Zusätzliche Informationen

Todesalgorithmus - Leseprobe


20,50 
(Deutsch) Preis inkl. Ust. exkl. Versandkosten
(Deutsch) ab 50€ versandkostenfrei in De,AT,S

Pressestimmen

  • „Ist Mark Zuckerberg der Napoleon des 21. Jahrhunderts?“
    Roberto Simanowski für Faust Kultur /11.06.2020
  • „Simanowskis Essay hebt sich wohltuend von einer Kritik ab, die Maschinen als Entfremdung des Menschen von seinen wahren Bedürfnissen hinterfragt.“
    Matthias Dusini für falter.at / 24.03.2020
  • „Ich lese das Buch als eine Provokation, mit der Roberto Simanowski das erreichen will, was ihm schon immer wichtig war: Eine kritische Auseinandersetzung mit Technologie.“
    Vera Linß für Deutschlandfunk Kultur /15.05.2020
  • „Simanowskis Überlegungen sind im besten Sinne essayistisch und vereinen in diesem Formbezug eine weit ausgreifende Vielfalt diverser Überlegungen, ein vielfältiges Potpourri an Denkanstößen in einer luziden Hybridstellung zwischen Kritik und Zukunftsvision.“
    Simon Scharf für literaturkritik.de / 04.09.2020
  • „Simanowski stellt das Dilemma der KI anhand zahlreicher Beispiele – vom MIT- Projekt Moral Machine bis hin zu Ferdinand von Schirachs Gerichtsdrama Terror – brillant dar".
    Christian Höller, für Springerin / Heft 3/2020
  • „Was reißerisch klingt, ist eine sehr kluge Analyse dessen, was Künstliche Intelligenz (KI) künftig eventuell zu leisten vermag, auch wenn wir Menschen dafür einen Preis zahlen müssen.“
    Holger Moos für Goethe Institut / Oktober 2020
  • „Dieses Buch richtet insgesamt einen sehr umfassenden Blick in die Zukunft der KI. Es ist klug strukturiert, bleibt beim Wesentlichen und erreicht durch seine gnadenlosen Beschreibungen, dass es einem kalt den Rücken herunter läuft.“
    Politikum / 01/2021