Ecke Bonk

Maschinenzeichen

„You have to read it“ sagte Ann Temkin, Curator 20th Century Art am Philadelphia Museum of Art (PMA), als das Buch Maschinenzeichen 1991 erschien. Zur Zeit planen Ann Temkin und Ecke Bonk für 1996 eine Ausstellung aus Anlass des 50. Jahrestages der Fertigstellung von ENIAC, der ersten elektronischen Rechenmaschine, im Rahmen der PMA-Museum Studies.
Das Konzept für die 69 Maschinenzeichen wurde mit Unterstützung des Software-Labors der Siemens Nixdorf AG, München, realisiert.
Die Neuauflage enthält auch eine Zusammenstellung der bisherigen Maschinenzeichen-Anwendungen:

Büro X, WHO-EUROPE, Fabric Workshop, Falter, metamemory etc.

Details
Einband Paperback
Umfang 140 Seiten
Format 14,8 x 21,0
ISBN 978-3-85165-188-1
Ersch.Datum Januar 1995
26,70 
Preis inkl. Ust. exkl. Versandkosten
ab 50€ versandkostenfrei in De,AT,S