Rudolf Heinz / Christoph Weismüller

Nachtgänge

Zur Philosophie des Somnambulismus

Die Nachtgänge setzen unsere Schlaf- und Traumphilosophie, vorgelegt in Somnium Novum Vol. I und Vol. II (Passagen Verlag, 1994) auf exemplarische nächtliche Pathologie hin, das Schlafwandeln – in seiner imaginären Steigerung den Vampirismus, fort.
Die besondere Faszination dieses Phänomens liegt in seiner Atopie: Auch nosologisch bislang recht heimatlos irgend zwischen neurologisch/psychiatrisch und psychologisch geblieben, gehört der Somnambulismus weder dem Schlafen noch dem Wachen noch zumal dem Träumen an. Wegen dieser Atopie sind philosophische Zugriffe angesagt.

Details
Einband Paperback
Umfang 160 Seiten
Format 15,5 x 23,5
Auflage1,
ISBN 978-3-85165-211-6
Ersch.Datum Januar 1996
19,50 
Preis inkl. Ust. exkl. Versandkosten
ab 50€ versandkostenfrei in De,AT,S