Rudolf Heinz

Zerstreuungen

Aufsätze, Vorträge, Interviews zur Pathognostik

„Pathognostik“ ist der Sammeltitel einer bestimmten Version philosophischer Psychoanalysekritik. Sie weiß sich nicht zuletzt vom modernen Frankreich mitinspiriert, knüpft an das ungelöste Problem der Vermittlung von Historischem Materialismus und Psychoanalyse wieder an und geht gegen den traditionellen psychoanalytischen Subjektivismus vor.
Thematische Schwerpunkte der vorgestellten pathognostischen Gelegenheitsarbeiten sind Philosophie (Heidegger, Körperbegriff, Wechselverhältnis zwischen Philosophie und Psychoanalyse), Psychopathologie und andere Devianzen (Psychose, Neurose, Traum) und Kunst (insbesondere Bildende Kunst, Postmodernediskussion).
„Zerstreuungen“ signalisiert das heilsame Ganzheitsdefizit, setzt auf die Wirksamkeit der Dissipation, die böse Heiterkeit der Sprengstücke.

Details
Einband Paperback
Umfang 240 Seiten
Format 12,8 x 20,8
ISBN 978-3-85165-065-5
Ersch.Datum Januar 1993
26,70 
Preis inkl. Ust. exkl. Versandkosten
ab 50€ versandkostenfrei in De,AT,S